Wie verstehen wir die „Kontaktaufnahme“?

Die Mitglieder des QTFR nehmen mit Spendern nur telefonisch Kontakt auf. Wir schicken keine SMS, keine Faxe, keine E-Mails.
Weiter benutzen wir keine Dialer. Jeder Anwählversuch wird persönlich durchgeführt. Pro Spender und pro Kampagne unternehmen wir nicht mehr als zehn Anrufversuche.

Wir halten uns an die in unseren Qualitätsstandards vorgegebenen Uhrzeiten, das heißt, wir rufen nicht vor 08:00 Uhr und nicht nach 20:00 Uhr an, ebenfalls nicht an Sonntagen und an bundesweiten Feiertagen. Sollte der Spender einen Wunsch haben, wann er angerufen werden möchte, respektieren wir das selbstverständlich.

Erst wenn wir den von der Organisation vorgegebenen Ansprechpartner erreicht haben, gilt der Anruf als angenommen. Wir sprechen ausschließlich mit dieser Person und nicht z. B. mit anderen Familienmitgliedern.
Wir stellen uns am Telefon zu Beginn des Gesprächs eindeutig vor und erklären, wer wir sind und in wessen Auftrag wir anrufen.

Erst wenn der korrekte Ansprechpartner zu dem von ihm gewünschten Zeitpunkt erreicht wurde und ihm das Anliegen vorgetragen werden konnte, gilt der Kontakt als hergestellt.